Amnesty International Gruppe Kulmbach

Impressum | Login

Gruppe Kulmbach

StartseiteStart

Was ist auf dem Bild zu sehen?

Aktionen in Kulmbach

Was gibt es Neues?

Menschenrechte kennen keine Grenzen

„Amnesty International“ startete 1972 die erste Kampagne zur Abschaffung der Folter. Für diesen Einsatz erhielt amnesty 1977 den Friedensnobelpreis. Am 10.Dezember 1984 schließlich konnte die UN-Antifolterkonvention verabschiedet werden. „Amnesty Kulmbach“ macht auf den Skandal aufmerksam, dass Folter völkerrechtlich verboten, aber trotzdem (oft heimlich)alltäglich ist und von vielen Staaten hingenommen wird.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

Briefe gegen das Vergessen

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

News von Amnesty im Jahr 2015

Falls Sie oder Sie ein wenig Zeit haben, um sich um unsere neuen Mitbewohnern zu kümmern, bitte melden Sie sich bei unserem Gruppensprecher Peter Hennings. Unser Gruppenmitglied Frau Gertrud Murr-Honikel ist Ansprechpartnerin für Asylbewerber in Zusammenarbeit mit der Caritas.

Weiterlesen...

Nachgedacht

Weiterlesen...

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.