Amnesty International Gruppe Kulmbach

Impressum | Login

Gruppe Kulmbach

Startseite'Nachgedacht'

Nachgedacht

Menschen sind nicht gleich. Aber ihre Rechte!

Ab jetzt gilt Sorgfaltspflicht beim Waffenexport. 60 Staaten haben sich verpflichtet, ihre internationalen Waffenverkäufe gründlich zu prüfen. Sind Menschenrechtsverletzungen möglich, darf nicht geliefert werden. Es muss ausgeschlossen werden, das mit den Waffen Völkermord,Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen werden.

Verhaftungen, Folter, Hinrichtungen.

Die Tinte einer einzigen Unterschrift reicht, um solche Urteile zu vollstrecken. Doch ihre Unterschrift kann diese Schicksale auch verhindern. Die Regierungen daran erinnern, dass sie nicht tun können, was sie wollen. Seit 50Jahren kämpfen wir gemeinsam gegen Unterdrückung und Willkür. Und das werden wir auch in Zukunft tun.Gemeinsam sind wir die grösste Menschenrechtsbewegung der Welt und können etwas erreichen.

Viele Kirchengemeinden des Dekanats Kulmbach legen Briefe gegen das Vergessen aus!

               FREIHEIT  ist der WERT,  der bleibt
             Menschenrechte sind grenzenlos
               Solidarität ist der SChlüssel

Die Kulmbacher Amnesty - Gruppe freut sich über rege Unterstützung von der Bevölkerung!